Kamera Handbücher

Jetzt ist es endlich soweit.

Die neue Kamera ist endlich angekommen und in Windeseile ausgepackt. Als Anleitung liegt ein kleines Handbuch dabei oder aber nur der Link zu einer Internetseite die den Download oder die Anzeige einer Datei im *.pdf Format anbietet. So weit so gut.

Mancher von uns hätte gerne eine etwas ausführlichere Anleitung zur neuen Kamera, die man entweder auf dem E-Book Reader oder auf ganz konventionelle Art und Weise schmökern möchte. Damit Sie kurzfristig ihr neues Handbuch in Händen halten können, finden Sie nachfolgend eine Übersicht der angebotenen Zusatzhandbücher diverser Autoren. Ein Klick auf die Abbildung führt Sie auf eine Seite mit zusätzlichen Detailinformationen. (Alle Links sind Werbung)

 

Alpha 6500
     
     
Alpha 6300
     
     
     
     
Alpha 6000
     
     

Microstock Fotografie

Ein Buch, dass sehr anschaulich den schweren Weg im Mikrokosmos „Microstock-Fotografie“ beschreibt ist das Buch von Michael Zwahlen. Selbst ein erfahrener Mikrostocker, sind ihm durch seine frühere Tätigkeit auf Seiten der Mikrostock Agenturen, deren Wünsche und Erwartungen nicht unbekannt. Nach seinem Wechsel auf die andere Seite des Tisches, als selbstständiger Microstockfotograf gehören auch alle damit in Verbindung stehenden Aspekte zu seinem täglichen Brot.

In dem Buch ……

Stockfotografie: Mit Fotolia, Shutterstock & Co. Geld verdienen

 

Werbung

 

 

…..beschreibt er in vierzehn ausführlichen Kapiteln alle Punkte auf die ein angehender Microstocker zu achten hat und die jedem einzelnen helfen, in die vielen Fettnäpfchen des Microstock Fotografen zu treten.

Kapitelübersicht:

1.Über dieses Buch,
2. Was ist Stockfotografie eigentlich? (Wer sind die Kunden, wie verkaufe ich, was muss ich bedenken, welche Kamera brauche ich, welches Zubehör?),
3. Einstieg in den Verkauf (Agenturen, Verteilungsstrategien, Exklusiv oder nicht, Micro- Marcrostock),
4. Technische Qualität (welche Fehler soll man meiden und wie kriegt man das hin),
5. Bildinhalte und Motivauswahl (was wird benötigt, was gekauft)
6. Beliebte Fotothemen für Stock umsetzen
7. Im Heimstudio fotografieren (was benötigt man dazu und wie sollte man vorgehen)
8. Menschen fotografieren (vom Modell finden bis Lifestyle und Location)
9. Bildbearbeitung, Organisation, Verteilung
10. Bildbeschreibung und Verschlagwortung (sehr wichtiger Punkt in der Stockfotografie, der oftmals nicht genügend Beachtung findet)
11. Einnahmen, Umsatz und Gewinn
12. Finanzielle und rechtliche Aspekte
13. Einnahmen jenseits von Stockfotografie
14. Interviews mit Agenturen und Stockfotografen

 

Jeder, der die Absicht hat in das Stockfotografie einzusteigen, oder aber diese Entscheidung gerade für sich gefällt hat, macht keinen Fehler, wenn er sich dieses Buch gönnen würde. Alles getreu dem Motto „Man lernt nie aus

 

Hier ist der Link zum Buch (Werbung)

Ein Fotolehrer bekennt Farbe

Vor geraumer Zeit hat ein neues Buch seinen Weg auf meinen E-Book Reader gefunden, dass ich Ihnen heute etwas näher vorstellen möchte. Es handelt sich weder um einen Roman noch um ein trockenes Fachbuch. Es ist weder Biografie noch Autobiografie, es ist ein Blick in das Herz und die Seele eines You-Tubers der sich gerne als Foto-Lehrer sieht, und durch seine einzigartige Art dieses auch praktiziert.

Die Rede ist von Stephan Wiesner und seinem neuen Buch:

Nicht glauben, ausprobieren!:

Vom Burnout zum Traumberuf

Werbung

In diesem Buch beschreibt ein Mann seinen Weg aus einer perspektivlosen Zukunft im Hamsterrad der IT-Welt hin zu einem Leben in dem nicht mehr die monotone Arbeit eines Softwaretesters im Vordergrund steht, sondern die Verwirklichung des Traumes, dass zu tun was einem Spaß macht und erfreut. Und dabei immer darauf bedacht ist, diesen Weg nicht rücksichtslos auf Kosten anderer zu beschreiten. Er beschreibt sehr ausführlich und auch sehr eindringlich welche Ereignisse ihn dazu gebracht haben, den von ihm gewählten Weg zu verlassen und einen neuen Weg zu beschreiten. Ein Buch das auch zeigt, dass der Weg in den „Traumberuf“ mit kleinen und großen Steinen gepflastert ist, die sich nur durch intensive und kontinuierliche Arbeit aus dem Weg räumen lassen. Ein Weg der in eine ausgeglichene Life-Balance führt.

Dieses Buch ist keine Anleitung nach dem Motto: „Nachmachen und du wirst reich“, Dieses Buch ist vielmehr ein Anstoß, über all das Erreichte und Nichterreichte im Leben nachzudenken und zu hinterfragen. Denn nur das, was man sich selbst erarbeitet und erlernt hat, wird das eigene Leben beeinflussen und verändern können. Blindes nachmachen lässt einen Menschen schnell an seine Grenzen stoßen.

Das dieser Weg nicht nur ein materielles und monetäres Wagnis ist sondern auch Änderungen im Privatleben mit sich bringen kann, wird in dem mit Tagebucheinträgen gespicktem Buch, als angenehmer Nebeneffekt mehr als deutlich aufgezeigt.

Alles in allem betrachtet ist dieses Buch absolut lesenswert, ich selbst habe es nur sehr ungern aus den Händen zurück auf meinen Nachttisch gelegt, aber mein Hamsterrad dreht sich auch täglich auf neue. Ich empfehle diese Buch jedem, der etwas mit Fotografie und You-Tube zu tun hat oder zu tun haben möchte.

Ich hoffe Sie haben gleichviel Vergnügen dieses Buch zu lesen, wie ich verspürt habe, und ich hoffe auch Sie können einiges als Lehre aus diesem Buch für sich selbst herausdestillieren.

Hier ist der Link zum Buch (Werbung)