01.2022 – FUTUR21

Thema: Fotoimpressionen aus Natur und Landschaft
Einsendeschluss: 31.01.2022
Ausrichter: LWL- und LWR Industriemuseen
Beschreibung: Von der Arbeit am Fließband über Produktionsroboter bis zur künstlichen Intelligenz – welche Veränderungen bringen neue Technologien für unsere Arbeits- und Alltagswelt mit sich? Vor welche Herausforderungen stellt uns der Klimawandel? Haben Wachstum und Konsum eine Grenze? Die 16 Industriemuseen zeigen digitale Kunstwerke und Lichtinstallationen zu den Themen Ressourcen, Arbeit, Energie und Fortschritt. Highlight ist ein vierwöchiges Festival im März 2022

Wir laden Sie zum kreativen Umgang mit Licht ein. Mit der Technik des Light Paintings und einer guten Idee können Sie u.a. unsere beeindruckenden Industriedenkmale und Exponate in den Fokus nehmen. Der Fotowettbewerb eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, Industriekultur in ein neues Licht zu rücken. Vorstellungskraft und Kreativität sind gefragt, denn neben der Qualität des Bildes zählen vor allem Originalität und Umsetzung.

Rücken Sie alte Maschinen in ein neues Licht. Geben Sie Fördergerüst oder Hochofen einen futuristischen Anstrich. Heben Sie mit dem Lichtpinsel Details von Objekten hervor. Beziehen Sie Formen und Umrisse industrieller Anlagen in ihre Gemälde ein. Unsere 16 Industriemuseen bieten vielfältige Kulissen für die kreative Arbeit. Industriekultur im Großen wie im Kleinen findet sich aber auch andernorts: Ob Eisenbahnbrücke, Halde oder Kühlturm, Spundwände, Gleise oder Rohrleitungen – nutzen Sie interessante Orte in Ihrer Umgebung als Location für Ihre Aufnahmen.

Die 50 beliebtesten Bilder des Jury- und des Publikums-Votings werden im Rahmen der Festivalwochen im März an den 16 LWL- und LVR-Industriemuseen ausgestellt.

Den drei Gewinner:innen des Jury-Votings und den drei Gewinner:innen des Publikums-Votings winken jeweils Geldpreise im Gesamtwert von 3000 €.

1. Plätze: 750 €

2. Plätze: 500 €

3. Plätze: 250 €

   
Wettbewerbslink: Hier geht es zur Homepage

01.2022 – FOTOobjektiv Fotosalon 2022

Thema: Makro- und Nahaufnahme
Einsendeschluss: 28.01.2022
Ausrichter: ÖVP- Österreichischer Verband der Fotografie  und die Fotozeitschrift „FOTOobjektiv“
Beschreibung: Dieser Wettbewerb ist eine digitale Salon Serie des ÖVF mit 6 Einzelsalons die über das Jahr 2022 verteilt sind.

Jeder Salon wird in den folgenden 3 Sparten ausgetragen:

  • COLOR  (Wettbewerb mit wechselndem Thema – siehe oben)
  • MONOCHROM  (Themenfreier Wettbewerb)
  • KREATIV  (Themenfreier Wettbewerb)

Preise für den Gesamtsieger aller 6 Salons:

Das führende Österreichische Fotomagazin FOTOobjektiv vergibt in der Gesamtwertung Bargeldpreise für den 1. Platz € 500,-, für den 2. Platz € 300,- und für den 3. Platz € 200,-. Unter jenen Teilnehmern, die alle 6 Salons beschicken, wird ein EIZO ColorEdge CS2420 Bildbearbeitungsmonitor im Wert von über € 700,- ausgelost.

Preise für den Sieger eines Salons:

Der ÖVF vergibt pro Zwischenwertung und Sparte je eine ÖVF-Gold-, ÖVF-Silber- und Bronzemedaille. ÖVF-Diplome werden für die Plätze 4 bis 6 vergeben. Alle Annahmen und Auszeichnungen zählen für das fotografische Ehrungssystem des Fotoverbandes.

Zusätzlich werden Überraschungssachpreise von den Partnern und Sponsoren wie z.B. Rheinwerk Verlag, Crumpler oder Rollei vergeben.

 

   
Wettbewerbslink: Hier geht es zur Homepage

Kipon Iberit 75mm F2.4

   
Objektivtyp Teleobjektiv
Hersteller Kipon
Bezeichnung Kipon Iberit 75mm F2.4
Brennweite 75 mm
Blendenbereich f2.4 – f16
Nah-Einstellgrenze 60 cm
Autofokus Nein
Bildstabilisator Nein
Größe 58 x 75 mm
Gewicht 330 gr.
Filtergewinde 49 mm
Bemerkung
  • Metall-Tubus
  • komplett manuell
  • keine Übertagung von EXIF – Objektivdaten an die Kamera
Affiliate-Link
Werbung
 

Samyang AF 24-70 mm F2,8 FE

   
Objektivtyp Zoomobjektiv
Hersteller Samyang
Bezeichnung Samyang AF 24-70 mm F2,8 FE
Brennweite 24 – 70 mm
Blendenbereich f2,8 – f22
Nah-Einstellgrenze 35 cm
Autofokus Ja
Bildstabilisator Nein
Größe 88 x 129 mm
Gewicht 1.027 gr.
Filtergewinde 82 mm
Bemerkung Innenfokussierung
Affiliate-Link
Werbung
 

Tokina atx-m 33 mm F1.4

   
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv
Hersteller Tokina
Bezeichnung Tokina atx-m 33 mm F1.4
Brennweite 33 mm
Blendenbereich f1.4 – f16
Nah-Einstellgrenze 40 cm
Autofokus Ja
Bildstabilisator Nein
Größe 62 x 72 mm
Gewicht 285 gr.
Filtergewinde 52 mm
Bemerkung  
Affiliate-Link
Werbung