Skylum kündigt eine neue Luminar Version an – Luminar NEO

Am 09.September kündigte Skylum eine neue Version der Bildbearbeitungssoftware Luminar an. Die neue Software soll im Winter erscheinen und kann jetzt bereits vorbestellt werden. Ich füge die E-Mail von Skylum an:

Hauptmerkmale von Luminar Neo: 

  1. Hohe Leistung: Wir haben unsere neue Luminar-Engine so entwickelt, dass die Benutzer viele verschiedene Werkzeuge auf ein Bild anwenden können, ohne dass es zu einem signifikanten Leistungsverlust kommt. Luminar Neo arbeitet beim Importieren, Betrachten und Exportieren von Bildern schneller als frühere Versionen von Luminar und benötigt insgesamt weniger Speicher.
  2. Innovative Technologien: 

Transformiere Fotos mit neuen Relighting-Optionen. Luminar Neo analysiert jedes Bild, um die Tiefe einer Szene und des Motivs zu erkennen, was eine präzise Steuerung von Belichtung und Farbton ermöglicht.

Entferne Unreinheiten und ablenkende Elemente. Luminar Neo erkennt und entfernt automatisch Artefakte, die durch einen verschmutzten Kamerasensor oder ein verschmutztes Objektiv entstehen. Neue Werkzeuge machen das Entfernen unerwünschter Hintergrundelemente so einfach wie nie zuvor.

Leistungsstarke Hintergrund Ersetzung. Übernimm die volle Kontrolle über den Hintergrund von Porträtfotos, indem du ihn schnell durch ein völlig neues Bild oder einen neuen Hintergrund ersetzt.

Mobile Bildverwaltung mit Rundumblick. Mit unserer neuen mobilen App kannst du Bilder, die du mit einem mobilen Gerät aufgenommen hast, ganz einfach zu deinem Luminar-Katalog hinzufügen. Nach der Bearbeitung in Luminar Neo können die Ergebnisse an das Mobilgerät zurückgeschickt werden, um sie einfach mit anderen zu teilen oder unterwegs zu betrachten.

  1. Präzise Kontrolle mit flexibler Bearbeitung:

Intelligente, KI-basierte Maskierung isoliert problemlos Elemente in einzelnen Bildern.

Füge zahlreiche Bilder als Ebenen hinzu, um völlig neue Kunstwerke zu schaffen.

Wende jedes Werkzeug und jede Maske … auf jede Ebene an, in beliebiger Reihenfolge und mehrfach.

Verwende kreative, KI-gesteuerte Überblendungsmodi, um saubere, präzise, zusammengesetzte Bilder zu erhalten.

  1. Verbesserte Benutzerfreundlichkeit:

Benutzer können ihre Fotos sowie Voreinstellungen zur einfachen Wiederverwendung speichern. 

Alle Bearbeitungsschritte bleiben bearbeitbar, um die vollständige Kontrolle über das endgültige Bild zu behalten. 

Dank der minimalistischen Benutzeroberfläche ist der gesamte Prozess angenehm und einfach. 

Luminar Neo wird in diesem Winter veröffentlicht! „

Wer den günstigen Vorbestellungspreis ausnutzen möchte, kann hier die Software beziehen. Das Angebot ist bis zum 19.09.2021 geschaltet und soll für 30.000 Exemplare gelten. Es heißt also „Nicht zu lange warten“:

 

Werbung /Affilate

7Artisans 35 mm f/5,6 Pancake

   
Objektivtyp Standardobjektiv
Hersteller 7Artisans
Bezeichnung 7Artisans 35 mm f/5,6 Pancake
Brennweite 35 mm
Blendenbereich f5.6
Nah-Einstellgrenze 30 cm
Autofokus Nein
Bildstabilisator Nein
Größe 62 x 56 mm
Gewicht 150 gr.
Filtergewinde  
Bemerkung extrem kurze Bauhöhe mit Festblende
Affiliate-Link
Werbung
 

Wer oder Was ist „Wirestock“?

„Wirestock“ ist nicht wirklich eine weitere Agentur am Mikrostock Himmel, vielmehr steht „Wirestock“ als Synonym für eine neue Art von Dienstleistungen.

„Wirestock“ tritt nicht als selbstständige Agentur in Erscheinung, sondern fungiert als Bindeglied zwischen dem Bildlieferanten und der Bildagentur. Zudem bietet „Wirestock“ noch Zusatzdienste an, die sicherlich für einige einen immensen Mehrwert darstellen können.

Was bietet „Wirestock“?

„Wirestock“ bietet die Verteilung von Fotos an verschiedenen Agenturen an. Dies bedeutet ein einmaliges Hochladen der Fotos auf den Server von „Wirestock“ und eine Auswahl der Agenturen und Vertriebswege über die die Fotos verteilt werden sollen. Nun, dies alleine stellt noch nichts besonderes dar, da auch andere Websites diesen Service anbieten. Doch „Wirestock“ übernimmt auf Wunsch auch die Verschlagwortung und Beschreibung der eingereichten Fotos. Dieser Service kann enorm viel Zeit sparen oder aber bei Fotografen, die sich in der englischen Sprache nicht ausreichend sicher fühlen, einen Zutritt zu international tätige englischsprachige Stockagenturen ermöglichen. Dies ist für viele eine Erweiterung der Verkaufsmöglichkeiten, die nicht zu vernachlässigen ist.

Neben der Verschlagwortung übernimmt „Wirestock“ auch die Verteilung an verschiedene Agenturen. Neben den Big-Playern des Marktes sind auch einige Vertreter aus den „kleineren„ Agenturen dabei. Hier ist eine Übersicht über die sich aktuell (August 2021) im Verteiler angebotenen Agenturen und Vertriebswege:

  • Adobe Stock
  • Shutterstock
  • Alma
  • Dreamstime
  • Depositphotos
  • Pond5

Darüber hinaus werden auch die folgenden Vertriebswege angeboten:

  • Instant Pay
  • Extra Channels

Per „Instant Pay“ werden die Fotos derzeit über die Agentur „Freepic“ angeboten. „Instant Pay“ steht für den Vertrieb eines Fotos nach Leistung einer Einmalzahlung durch die Fotoagentur ohne weitere Zahlungen für einzelne Verkäufe zu erhalten.

Bei den „Extra Channels“ findet eine Verteilung an spezielle Partner von „„Wirestock“ statt, dieses können Käufer sein, die ihre Anfrage direkt an „Wirestock“ stellen oder der Vertrieb über Print-on-Demand-Marktplätze.

Jedes Foto kann einzeln für jede Agentur oder jeden Vertriebsweg ausgewählt werden. Somit ist eine ganz individuelle Auswahl der Partner möglich. Auch dieses Auswahlverfahren bietet nicht jeder Verteiler.

Des Weiteren wird die Möglichkeit geboten einen exklusivem Upload an die Agentur „Adobe“ zu nutzen.

Auch ein Upload als redaktionelles Bildmaterial ist möglich.

Beim Upload der Fotos kann gewählt werden ob die bereits in den IPTC Bilddaten hinterlegten Keywords und Beschreibungen verwendet werden sollen oder ob die Verschlagwortung nach dem „Easy Upload“ durch „Wirestock“ vorgenommen werden soll. Diese Tätigkeit wird durch ein eigenes Team von „Wirestock“ vorgenommen. Welches alle Anforderungen und Vorgaben der einzelnen Partneragenturen beachtet.

All dieses muss natürlich auch bezahlt werden.

Eine Bezahlung von „Wirestock“ erfolg nicht im vorhinein sonder durch eine Beteiligung an den Verkäufen. Dadurch ist „Wirestock“ natürlich auch an einer professionellen Verschlagwortung gelegen. Denn je mehr Verkäufe über die Agenturen erfolgen, umso höher sind die Provisionsbezüge von „Wirestock“. Die Höhe der Provision die „Wirestock“ erhält, beträgt 15% des  Verkaufspreises. Ein Anteil mit dem ich leben kann, für die Leistung die mir „Wirestock“ bietet. Denn durch das höhere Agentur-Ranking von „Wirestock“ wird auch ein, im Vergleich zu meinem persönlichem Agentur-Ranking, ein höherer Verkaufspreis erwirtschaftet.

Die meisten der Mikrostock Agenturen haben eine Auszahlungsgrenze von 50,- US-Dollar oder gar 100,- US-Dollar. Diesen Auszahlungsbetrag mit einem noch kleinem Portfolio in überschaubarer Zeit zu erreichen kann schon sehr frustrierend sein, da sich der Betrag nur langsam ansammelt.

Die Auszahlungsgrenze von „Wirestock“ liegt bei 30,- US-Dollar. Doch dieser Betrag muss nicht bei einer einzelnen Agentur erzielt werden. Basis ist der Betrag der bei allen Vertriebswegen und Agenturen in Summe erzielt wird. 

Dieser Betrag von 30,- US-Dollar, über alle Partner hinweg, ist sicherlich einfacher und schneller zu erreichen als bei den einzelnen Agenturen.

Affiliate-Link / Werbung

Adobe Stock – Stockmedien – kostenlose Sammlung – 3. Runde

Die von Adobe angebotene Sammlung von kostenlos angebotenen Medien nach Zahlung einer einmaligen 5,- Euro Beteiligung hat jetzt die dritte Auswahlrunde abgeschlossen.

Jedes ausgewählte Foto wurde mit den oben angesprochenen 5,- Euro vergütet Die Teilnahme an dieser Aktion musste bis zum 23.06.2021 bestätigt werden.

Immer mehr Agenturen steigen in den Markt des sogenannten „Instant Pay“ ein. Es wird einmalig für die kostenlose Nutzung des Bildmateriels gezahlt. Bei Adobe gilt dies für ein Jahr, bei anderen Agenturen hingegen für immer (lebenslang). Ich glaube das Angebot von Adobe ist fair. Die Zwölf Monate beginnen mit dem Moment der Auszahlung.

Wer also bis jetzt noch keine Benachrichtigung über eine vorgenommene Bildauswahl erhalten hat, kann also davon ausgehen, dass der Fotograf diesmal leider leer ausgegangen ist.

Sigma 150-600 mm F5-6.3 DG DN OS Sports

   
Objektivtyp Zoomobjektiv
Hersteller Sigma
Bezeichnung Sigma 150-600 mm F5-6.3 DG DN OS Sports
Brennweite 150 – 600 mm
Blendenbereich f5 (6.3) – f29
Nah-Einstellgrenze 58 cm
Autofokus Ja
Bildstabilisator Ja
Größe 109 x 263 mm
Gewicht 2100 gr.
Filtergewinde 95 mm
Bemerkung mit Stativschelle
Affiliate-Link
Werbung
 

Meyer-Optik-Görlitz F1.9/58 mm Primoplan II

   
Objektivtyp Standardobjektiv
Hersteller Meyer-Optik-Görlitz
Bezeichnung F1.9/58 mm Primoplan II
Brennweite 58 mm
Blendenbereich f1.9 – f22
Nah-Einstellgrenze 50 cm
Autofokus Nein
Bildstabilisator Nein
Größe  x 53 mm
Gewicht 250 gr.
Filtergewinde 52 mm
Bemerkung  
Affiliate-Link
Werbung
 

11.2021 – Naturfoto – Lesergalerie – Januar 2022

Thema: Nagetiere
Einsendeschluss: 15.11.2021
Ausrichter: NaturFoto
Beschreibung: Das  Magazin „NaturFoto“ veranstaltet einen monatlichen Fotowettbewerb mit dem Ziel das schönste Foto eines bestimmten Themas zu küren. 

Die Gewinner erwarten neben einer Veröffentlichung im Magazin auch eine Aufnahme in die digitale Lesergalerie. Zudem werden die besten Fotos mit Buchpreisen geehrt.

   
Wettbewerbslink: Hier geht es zur Homepage

Excire – Fotosuche mit KI

Lange habe ich auf eine Fotoverwaltung mit Pflege der EXIF Daten in „Luminar“ gehofft und gewartet. Mit Luminar AI“ kam dann das Aus für diese Funktion.

Also stellte sich die Frage ob es doch wieder zurück in die ungeliebte Abowelt von Adobe geht, oder ob es eine weitere Lösung zu einem kleinen, einmaligem Kostenaufwand ohne Abo gibt.
„Lightroom“ wollte ich nicht weil es, wie gesagt, nur als Abo-Version erhältlich ist. „Fotoware“ ist mir als Hobby-Mikrostocker einfach nur zu teuer. Dann bin ich über Excire gestolpert, zuerst war es als Lightroom Plug-In am Markt erhältlich, später wurde dann auch die Stand-Alone Version angeboten. Dies alles zu einem Preis von rund 69,- Euro. Damit wurde es für mich zum Testobjekt der kostenlos angebotenen Testversion (30-Tage – voller Umfang).

Doch was ist Excire denn eigentlich?

Excire nutzt KI zur Verschlagwortung und ermöglicht die Fotosuche auf dem Computer und / oder externen Laufwerken auf Basis der Verschlagwortung, Kennzeichnung per Bewertung oder Farbcode sowie der Ordnerstruktur. Zudem ist auch eine Suche über einen Teil der EXIF Daten sowie per Gesichtserkennung möglich.

Doch jetzt erst einmal von Vorne. Nach der Installation der Software werden die Ordner in denen der Fotograf seine zu organisierenden oder zu bearbeitenden Fotos gespeichert hat, mit Excire verbunden. Excire stellt eine Verbindung zu den Fotos her, und belässt diese an ihrem Speicherort, zudem kann Excire aber auch neben der Erstellung von Vorschaubildern die gefundenen Fotos auf ihren Inhalt hin analysieren. Dazu wird die Programmeigene KI genutzt. Es wird eine Analyse auf abgebildetes Personen und deren Gesichtsausdruck oder deren Geschlecht vorgenommen, oder auch bei Objekten und Tieren nach der Gattung. Diese Informationen werden automatisch in das IPTC Datenfeld für die „Keywords“ eingetragen. Diese lassen sich dann in einer XMP Datei als Anhang zum Foto abspeichern oder aber bei bestimmten Dateiformaten innerhalb des Bildes abspeichern. Diese Keywords können auch manuell ergänzt werden.

Über Suchmasken lassen sich dann die Bildbestände nach diesen Daten durchsuchen und die gefundenen Bilder anzeigen, sowie an andere Programme zur weiteren Bearbeitung übergeben.

Ich habe in dieser Software ein ideales Tool für meine Arbeiten gefunden, das ich Ihnen an dieser Stelle gerne ans Herz legen möchte.

In der nächsten Zeit werde ich in lockerer Folge immer wieder einmal einzelne Bereiche und Funktionen der Software vorstellen. Wer nicht darauf warten möchte kann sich die Software HIER etwas näher ansehen und testen oder auch kaufen.

Ich wünsche viel Erfolg mit diesem Tool.

 Affiliate-Link / Werbung